Vierter Wirtschaftspreis der Innovative Community Unterschleißheim - Herausragende Unternehmen in Unterschleißheim geehrt

Donnerstag, 30. November 2017

Die Preisträger, Jury und Sponsoren des diesjährigen Wirtschaftspreis.

Bereits zum vierten Mal wurde der ICU-Wirtschaftspreis an Unternehmen aus Unterschleißheim und der NordAllianz vergeben. ICU-Vorstandsvorsitzender und Erster Bürgermeister Christoph Böck sowie die Jurymitglieder überreichten im Infinity Hotel Preise in drei Kategorien.

Aus den unzähligen innovativen und zukunftsweisenden Unternehmen in Unterschleißheim und der NordAllianz drei auszuwählen, ist mit Sicherheit kein leichtes Unterfangen. Trotzdem fand die Jury des ICU-Wirtschaftspreises, bestehend aus Bürgermeister und Vorsitzenden des ICU e.V., Christoph Böck, Jochen Flinner von der Flughafen München GmbH, Elmar Frickenstein von der BMW Group, Manuela Hoffmann-Lücke von Baxter Deutschland und Sibylle Pessall von Kratzer Automation, auch in diesem Jahr wieder für jede der ausgeschriebenen Kategorien einen würdigen Preisträger. Auch Vorsitzender des ICU und Erster Bürgermeister, Christoph Böck, war sich sicher: Gemeinsam haben wir eine gute Lösung gefunden.

In den Kategorien „Innovative Geschäftsmodelle von Unternehmen und Gründern“, „Mitarbeiterförderung“ und „Zukunftsweisendes, nachhaltiges Wirtschaften“ wählten sie jeweils in Unterschleißheim verwurzelte Unternehmen, die sich in der jeweiligen Kategorie besonders hervorgetan hatten.

Im Bereich „Innovative Geschäftsmodelle“ fiel die Wahl dabei auf die jungen Stars der Craft-Bier-Branche, die „Crew Republic“, deren außergewöhnliche Palette an handwerklich gebrauten Bieren schon zu den beliebtesten Craft-Bieren in ganz Deutschland gehört. Ein soziales Projekt bekam derweil die Auszeichnung für Mitarbeiterförderung verliehen. Die Pfennigparade Unterschleißheim beschäftigt 150 Menschen vor allem mit körperlichen Behinderungen in Unterschleißheim und kann auf ein Angebot von Konfektionierung und Papierkunst über Direktmarketing bis hin zu Speisenzubereitung und Service bauen. Der dritte Preisträger im Bunde ist das Unternehmen Techcarbon, das für seine innovative Kleinwindanlage, die auch für den privaten Gebrauch geeignet ist, in der Kategorie „Zukunftsweisendes, nachhaltiges Wirtschaften“ geehrt wurde.

Schwungvoll durch den Abend führte Moderator Matthias Kock, der neben vielen illustren Gästen aus der hiesigen Wirtschaft unter anderem auch die stellvertretende Landrätin Anette Gannsmüller-Maluche begrüßten konnte. Für musikalische Untermalung sorgte die Streicher-BigBand Blue Strings aus Fürstenfeldbruck.

Ein besonderer Dank gehört unseren Sponsoren, den Firmen Schreiner Innovation, Kratzer Automation, Baader Bank und Flughafen München, die den diesjährigen ICU-Wirtschaftspreis unterstützt haben.