Neues Jugendparlament Unterschleißheim vorgestellt

Donnerstag, 08. Februar 2018

Erster Bürgermeister Christoph Böck mit den Mitgliedern des Jugendparlaments (v.l.n.r.): Sophie Haberkorn, Leon Endres, Oscar Franz, Christoph Ziegler, Sina Fateminejad, Michael Sobel, Daniel Duspara, Amelie Stief, Zyad Al Salim, Lucas Schirmer

Jugendliche Mitbestimmung großgeschrieben

Im Rahmen der Stadtratssitzung am 01.02.2018 stellte sich das neu zusammengesetzte Jugendparlament vor und wurde vom Stadtrat ins Amt benannt.

Alle zwei Jahre wird das Jugendparlament der Stadt Unterschleißheim, kurz JuPa, neu gewählt. Das Jugendparlament ist ein beratendes Gremium und bietet Jugendlichen im Alter von 12 bis 21 Jahren die Möglichkeit, die Kommunalpolitik direkt mitzugestalten. Unter anderem gewährt es den Mitgliedern ein Antrags- und Rederecht im Hauptausschuss.
Seit Beginn des aktuellen Schuljahres wurden neue Mitglieder für die nächste Wahlperiode gesucht. Heraus kamen zehn Jugendliche aus Unterschleißheim, von denen vier schon seit mehreren Jahren Mitglieder sind, der Rest konnte neu angeworben werden. Den Vorsitz übernimmt künftig Sina Fateminejad, sein erster Stellvertreter  ist Christoph Ziegler, der das neue Parlament auch im Rahmen der Stadtratssitzung am 01.02. vorstellte. Zweiter Stellvertreter wurde Michael Sobel.
Zu diesen dreien gesellen sich künftig Lucas Schirmer, Leon Endres, Sophie Haberkorn, Amelie Stief und Oscar Franz vom Carl-Orff-Gymnasium, Daniel Duspara von der Therese-Giehse-Realschule. Außerdem ist mit Zyad Al Salim erstmals auch ein minderjähriger unbegleiteter Flüchtling dabei. Er geht in München auf die Realschule.
Leider konnten bisher aus der Mittelschule und der FOS/BOS noch keine Mitglieder gewonnen werden, wenn sich hierfür noch Interessentinnen oder Interessenten finden würden, könnten diese noch in das JuPa nachrücken, da insgesamt 20 Sitze vorhanden sind.